Weiterbildung mit Sneh Viktoria Schnabel - Aug 2015

Ein Erfahrungsbericht

In einer Aufstellung ging es um die Beziehung eines verheirateten Paares. Die Frau (Fokus bzw. Repräsentantin für die Klientin) und der Mann (Repräsentant für ihren Ehemann) standen sich gegenüber, einige Meter entfernt und konnten keinen Schritt aufeinander zugehen. Beide sahen das Negative im anderen, die Aufstellung stockte.

Ich „wurde“ hinter den Mann gestellt, um ihm den Rücken zu stärken. Sofort als ich den Platz hinter seinem Rücken einnahm, passierte Folgendes: Mich zog es nach hinten, ich kippte über die Fersen um und musste ein Schrittchen zurück machen, um nicht umzufallen. Mein mentales Empfinden war ein erstauntes „Oha“. Doch die Instabilität kam sofort wieder und zwang mich erneut ein Schrittchen zurück. Das geschah fünf Mal, immer recht schnell.

Dann stand ich plötzlich sehr ruhig und sehr fest, fühlte mich frei und stark. Mir war sofort bewusst, dass ich nicht 5 Schritte, sondern 5 Generationen zurückgegangen war. Seinen unmittelbaren männlichen Vorfahren war es offenbar genau wie ihm ergangen, daher konnten sie ihm nicht die volle männliche Kraft und Liebesfähigkeit geben. Aus der Position der männlichen Vorfahren 6 Generationen zurück konnte ich dem Mann vor mir den Rücken gut stärken und Liebe in seine Beziehung schicken.

Ich konnte der Frau sagen:

Sieh nicht nur sein derzeitiges Verhalten, sieh auch den liebenswerten Aspekt in ihm, den er von seinen Ahnen in sich  trägt.“

Daraufhin wurde auch hinter die Frau eine Repräsentantin ihrer weiblichen Ahnen gestellt. Das veränderte sofort meine gesamte Wahrnehmung. Ich sah das liebevolle Wesen, das sich jetzt auch tief unter ihrer Oberfläche verborgen zeigte. Die Frau bekam plötzlich viel mehr Liebenswertes. Ich konnte auch meinem Nachkommen, dem Mann dieser Beziehung sagen:

Sieh auch Du in Deiner Frau nicht nur das derzeitige Verhalten, sondern auch das liebenswerte Wesen, das sie von ihren Ahninnen in sich trägt. Dann fällt es Dir leicht, diese Frau wieder zu lieben.


Das ist eine gute Empfehlung für alle Aufstellungen und Beratungen, wenn es um Beziehungsprobleme geht.

Es ist eine sanfte Erinnerung und liebevolle Aufforderung an uns alle, in unseren Partnern (und Mitmenschen) nicht nur das vordergründige, sichtbare Verhalten zu beachten, sondern, wenn es sein muss, 5 bis 6 Schichten, Generationen oder Inkarnationen tiefer zu gehen und auch das darin verborgene, Liebenswerte im anderen wahrzunehmen. Daher bin ich sehr dankbar für die Erfahrung diese Weiterbildungs-Tags.

Rudolf A. Schnappauf,
systemaufstellungen24.de